Banner

The ticker hasn't been added

Wie die Digitalisierung das Banking erobert

0

Die Digitalisierung schreitet in allen Lebensbereichen voran – so auch im Bereich des Banking. Geschäfte online abzuwickeln ist längst keine Neuheit mehr und wird von immer mehr Privat- und Geschäftskunden in Anspruch genommen. Besonders das Mobile Banking via Smartphone und Tablet gilt als die Zukunft der Branche, weshalb sich immer mehr Banken darauf spezialisieren und mit neuen Angeboten aufwarten.

 

Unternehmen setzen auf mobile Anwendungen

Mobile Anwendungen haben viele Vorteile, die den Geschäftsalltag erleichtern. So können Entscheider unabhängig von Zeit und Ort Unternehmenskonten überblicken. Dabei kann sowohl die Liquidität eines Unternehmens gesteuert, als auch wichtige Entwicklungen im Auge behalten werden.

Im Privatkundenbereich ist die Zahl der Online-Banking-Nutzer auf 50% gestiegen, während sie im Firmenkundenbereich bei 70% ist. Kleine Unternehmen und Gewerbekunden sind bei rund 80% Spitzenreiter im Bereich des Online Banking. Die Tendenz ist dabei von Jahr zu Jahr steigend.

Mobiles Banking wird immer beliebter

Im Zeitalter von Tablets und Smartphones ist es nicht sonderlich verwunderlich, dass besonders Mobile Banking an Zuspruch gewinnt. Seit 2012 hat die Zahl der Nutzer um 185% zugenommen. Unternehmen sowie Privatkunden schätzen dabei deutlich die Freiheit, immer und überall auf digitale Banking-Dienstleistungen Zugriff zu haben. Mobile Banking ist somit zu einer bedeutenden Säule für den digitalen Arbeitsplatz geworden.

Unternehmen mit digitalen Prozessen ziehen Mobile Banking vor

Besonders Unternehmen, deren Geschäfte auf digitale Prozesse konzentriert sind, schätzen das Mobile Banking besonders. Nach einer Untersuchung der Boston Consulting Group werden in der Bundesrepublik Sparkassen und andere Banken innerhalb von fünf Jahren fast 30% ihrer Erträge auf digitalen Kanälen erhalten.

Auch Einzelhändler und Handwerker haben die Erwartung, dass mehr digitale Serviceleistungen für sie bereitgestellt werden. So können diese nämlich ihre Steuergeschäfte, Rechnungen und Buchhaltung digital abwickeln, was zu einer deutlichen Erleichterung des Geschäftsalltags führt.

Immer mehr Banken spezialisieren sich

Viele Banken haben die Zeichen der Zeit erkannt. Wie auf Gutscheinsammler zu lesen ist, fokussieren sich Anbieter wie N26 daher insbesondere auf die praktische Handhabung des gesamten Bankings über das Smartphone oder Tablet, um ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

Deswegen setzen auch immer mehr Banken auf IT-Spezialisten und Softwareentwickler in ihren eigenen Reihen, die das Kundenerlebnis im Mobile Banking deutlich verbessern und vereinfachen sollen.

Der Fintech-Markt ist hart umkämpft

Da viele Technologien noch in der Entwicklung sind und es noch keinen eindeutigen Marktgewinner gibt, ist der Fintech-Markt hart umkämpft. Startups schießen wie Pilze aus dem Boden und werden mit Milliardenbeträgen von Banken und Investoren unterstützt.

Bis sich eine Plattform endgültig durchsetzt, werden wahrscheinlich noch einige Jahre vergehen.

 

 

Bild: ©istock.com/Tero Vesalainen

Comments are closed.