Banner

Technologiebegeisterte testen neuen Puma-Schuh

0

Hightech-Schuh kommt in den Handel: Der Sportartikelhersteller Nike verkauft ab 17. Februar sein neues Modell Adapt BB – ein Schuh, den der Besitzer per App bedienen kann, den er nicht schnüren muss und dessen Passform sich beim Wechsel von Sport- zu Freizeitaktivitäten optimiert.

Puma-Schuh ist ab dem Jahr 2020 im Handel

Nikes Konkurrent Puma zieht nun nach: mit der neuen Technologieplattform Fit Intelligence. Der erste Schuh aus dieser Serie ist nach Angaben des Unternehmens ein Trainingsschuh für Workouts und moderates Lauftraining. Er besitzt einen Mikromotor, der ein Kabelsystem in Gang bringt, das den Schuh schnürt. Dafür muss der Schuhträger auf dem Fi-Modul nach oben oder unten wischen. Eine Sensorik passt den Schuh an den Fuß an. Über eine App kann der Träger die Passform ändern. Am einfachsten funktioniert das mit einer Apple Watch. Der Schuh wird ab dem Jahr 2020 verkauft.

„Wir haben ein Produkt entwickelt, das der Zukunft des Sports und einem Leben in Bewegung entspricht. Diese Zukunft ist schnell und in ständiger Veränderung“, betont Charles Johnson, Direktor für Innovationen bei Puma.

Das Sportartikelunternehmen will die Technologie intelligenter und leistungsstärker machen. Um dieses Ziel zu erreichen, sucht es zum ersten Mal Technologiebegeisterte, die an einem Beta-Test teilnehmen. Die Tester sollen diese Aspekte bewerten: Bedienerfreundlichkeit, Design, Technik und Tragfähigkeit. Interessierte können sich ab Montag, 11. Februar, über die Pumatrac-Training-App bewerben, die im App-Store und auf Google Play bereitsteht.

Bildquelle: Puma

Comments are closed.