Banner

Jordan Belfort im Interview: Was der Wolf of Wall Street heute macht

0

Jordan Belfort gehört sicher zu den bekanntesten Finanzbetrügern der Welt. Der Film „The Wolf Of Wall Street“, in dem er von Leonardo DiCaprio gespielt wird, erzählt von einer Karriere auf der Überholspur. Drogen, Nutten, Betrug. Belfort und seine Gefolgsleute wurden nach einer unglaublichen Verfolgungsjagd um die Welt festgenommen und verbüßten Haftstrafen wegen Börsenbetrugs. Die Schulden blieben.

Dem echten Jordan Belfort hat der Hollywoodstreifen von Martin Scorsese finanziell gut geholfen, einen Teil seiner Schulden abzuzahlen. Sachwert Magazin berichtete im Sommer, dass Jordan Belfort in diesem Jahr 100 Millionen Dollar an Lizenzen und Sprechergagen einnehmen will. Denn Belfort teilt seit einiger Zeit sein Wissen über das Verkaufen und den Vermögensaufbau mit großem Publikum. Abertausende lauschen seinen Vorträgen oder kaufen seine Bücher. Allein über 50 Aktiengesellschaften berät Belfort heute.

Leonardo DiCaprio hat lobende Worte über ihn: “Er ist ein Beispiel für die transformative Kraft des Ehrgeizes und der harten Arbeit. In dieser Hinsicht ist er motivierend wie kein anderer. Ich kenne Jordan seit Jahren und war mehrmals in seiner Firma, aber nichts ist mit seinen öffentlichen Reden vergleichbar.”

Im Oktober hielt Belfort seinen Vortrag in Frankfurt. Im Wirtschaft TV Interview sprach er mit Manuel Koch über die Projekte, die er heute forciert und wie Menschen von seinen guten und schlechten Erfahrungen profitieren können.

Comments are closed.