Banner ha

The ticker hasn't been added

E-Commerce Entwicklung – Die letzten 20 Jahre

0

E-Commerce ist aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Der Online-Handel wächst von Jahr zu Jahr, da immer mehr Verbraucher Produkte und Dienstleistungen aus dem Internet bestellen. Während die Digitalisierung des Handels einst kritisch beäugt und für einen vorübergehenden Trend gehalten wurde, sind ihre Kritiker heute längst verstummt und haben sich bewusst gemacht, dass die Bedürfnisse des Kunden sich ändern und sie darauf reagieren müssen, wenn sie als Händler nicht untergehen möchten. Mittlerweile gibt es nichts, das nicht über das Internet verkauft wird. Verbraucher kaufen Bücher, Reisen, Autos, Dienstleistung und Mode über das Internet. Selbst Brautkleider können heutzutage ganz bequem im Onlineshop JJ’s House gekauft werden.

 

E-Commerce Evolution: So fing alles an
Die Anfänge von E-Commerce gehen auf das Jahr 1995 zurück. Damals gründeten die ersten Unternehmen professionelle Webauftritte und damit auch ihre Erfolgsgeschichten im Internet. Dazu gehören zum Beispiel auch Amazon und eBay. Auf einmal entstand ein regelrechter Run auf das Internet. Es entstanden viele neue Firmen, Portale und Geschäftsideen. Einige konnten sich etablieren, viele verschwanden jedoch ebenso schnell, wie sie gekommen waren. Bevor die Möglichkeit existierte, im Internet zu shoppen, gab es lediglich das von der Deutschen Bundespost zur Verfügung gestellte BTX (Bildschirmtextsystem). Darüber konnte man zum Beispiel Bücher, Eintrittskarten oder Reisen kaufen.

 

E-Commerce hat sich schon längst etabliert
Heutzutage ist es schon fast selbstverständlich, dass stationäre Händler auch ein Online-Angebot zur Verfügung stellen. Die Kunden wünschen es so, denn das Onlineshopping bietet zahlreiche Vorteile, mit denen der stationäre Handel nicht aufwarten kann. In wettbewerbsintensiven Branchen müssen sich die Händler richtig anstrengen, um die Aufmerksamkeit ihrer Kunden zu bekommen. Je mehr Komfort die Händler ihren Kunden bieten, desto wahrscheinlicher ist es, dass diese Kunden wiederkehren und dem Shop die Treue halten.

Dass sich dies für die Händler lohnt, beweisen die Zahlen. Die Umsätze im Online-Handel wachsen Jahr für Jahr. Lagen sie 1999 noch bei 1,25 Milliarden, so waren sie 2005 bereits auf 6,4 Milliarden angewachsen. 2010 betrug der Umsatz aus dem Online-Handel bereits 20,2 Milliarden, 2015 39,9 Milliarden und 2018 53,4 Milliarden. Der Aufwärtstrend geht also weiter und ist kaum zu stoppen. Die Prognosen für die Zukunft sagen ein jährliches Wachstum von 10% voraus. Von immer größerer Wichtigkeit ist dabei die Herausforderung, Webangebote auch auf mobilen Endgeräten erhältlich zu machen und mobile Zahlungsverfahren anzubieten. Auch soziale Netzwerke, wie zum Beispiel Facebook, Twitter oder Instagram werden für Online-Shops immer wichtiger und tragen mittlerweile nicht unerheblich zum Erfolg bei.

 

JJ’s House: Erfolgreich im E-Commerce
Der Onlineshop JJ’s House wurde 2007 gegründet und ist heutzutage ein globaler Händler mit Fokus auf Brautkleider, Brautjungfernkleider, Abendkleider und Accessoires. Ohne Zweifel kann sich das Unternehmen mittlerweile als Spezialist im E-Commerce bezeichnen. Ein fundiertes Fachwissen und jahrelange Erfahrung in diesem Bereich, haben dazu geführt, dass JJ’s House in seiner Branche besonders erfolgreich ist.

Hochwertige Produkte, die den aktuellen Modetrends entsprechen und aus hochwertigen Materialien hergestellt werden, überzeugen Kunden weltweit. Eine exzellente Verarbeitung garantiert eine Qualität, die sich sehen lassen kann. Mehr als 1200 Stile stehen zur Verfügung, um den individuellen Bedürfnissen und Geschmäckern der Kunden gerecht zu werden. So können Sie sich bei JJ’s House sogar maßgeschneiderte Couture Brautkleider bestellen. Doch damit nicht genug. JJ’s House setzt auch Maßstäbe, wenn es um Kundenservice geht. So können Kunden sich darauf verlassen, dass Sicherheit beim Onlineshopping bei JJ’s House einen hohen Stellenwert einnimmt, dass Bestellungen zügig erstellt und versendet werden sowie Mitarbeiter stetig zur Verfügung stehen, um Fragen zu beantworten und die Zufriedenheit des Kunden zu gewährleisten. Natürlich können Sie sich auch über verschiedene Zahlungsoptionen freuen, die Ihnen den Einkauf im Onlineshop so angenehm wie möglich gestalten. Überzeugen Sie sich am besten gleich selbst.

Comments are closed.