Banner

Die Gesundheitsbranche wächst stärker als die Gesamtwirtschaft

0

Die Gesundheitswirtschaft hat einen bedeutenden Anteil an der soliden Wirtschaftslage in Deutschland. Sie gehört zu den wichtigsten Branchen der Volkswirtschaft. Das habe die Gesundheitswirtschaftliche Gesamtrechnung für das vergangene Jahr ergeben, berichtete das Bundeswirtschaftsministerium am Mittwoch.

Staatssekretärin Claudia Dörr-Voß sagte einer Mitteilung des Ministeriums zufolge: „Die Gesundheitswirtschaft ist Wachstumstreiber und Jobmotor. Sie erwirtschaftete im Jahr 2018 fast 370 Milliarden Euro. Das sind rund zwölf Prozent der deutschen Bruttowertschöpfung.“ Pro Tag habe die Gesundheitswirtschaft erstmals mehr als eine Milliarde Euro Bruttowertschöpfung erzielt. Die Zahlen zeigten: Die Gesundheitswirtschaft ist in den vergangenen zehn Jahren mit 4,1 Prozent pro Jahr mehr gewachsen als die deutsche Wirtschaft insgesamt. Zudem nahm die Zahl der Beschäftigten in der Gesundheitsbranche stärker zu als im Durchschnitt aller Branchen. In der Gesundheitswirtschaft sind 7,6 Millionen Menschen tätig, das entspricht jedem sechsten Erwerbstätigen.

Darum ist die Gesundheitswirtschaft für Dörr-Voß „eine wichtige Stütze“ der Volkswirtschaft. In den kommenden Jahren käme es darauf an, dass die Unternehmen die Chancen der Digitalisierung nutzen. Diesen Prozess unterstützt das Ministerium mit seinen Förderprogrammen für den Mittelstand.

 

Bildquelle: Sasha Khalabuzar/depositphotos.com

Comments are closed.