Banner

Der Ferrari Monza SP2 ist der Schönste

0

Er ist der schönste Supersportwagen 2018: Der Ferrari Monza SP2 ist beim 34. Paris Festival Automobile International von einer Expertenjury ausgezeichnet worden. Der prestigeträchtige Preis sei im Pariser Hotel National des Invalides überreicht worden, teilt der Autohersteller mit. Die Jury beurteilte neben dem Ferrari-Modell das Erscheinungsbild dieser Supersportwagen: Aston Martin DBS Superleggera, McLaren Speedtail und Porsche 911 Carrera 4S.

Der Ferrari Monza SP2 gilt mit dem Ferrari Monza SP1 als Vorreiter des neuen Icona-Konzepts, das an die beeindruckendsten Ferrari-Rennwagen aus den 1950er-Jahren anknüpft. Der Monza SP2 verkörpert den zeitlos schönen Stil des Cavallino Rampante, hinzu kommen eine hochmoderne Technik und höchstmögliche Leistung. Das italienische Unternehmen führt das auf intensive Forschungsaktivitäten zurück.

Ein Modell mit sauberer Linienführung

Die Jury würdigte mit der Auszeichnung die elegant minimalistischen Formen, die mit einem Bleistiftstrich dargestellt werden könnten. Diese saubere Linienführung steht im Kontrast zu den neueren Ferrari-Rennwagen, die ein extremes Design aufweisen. Das Unternehmen mit Sitz in Maranello ist davon überzeugt, dass noch nie zuvor ein Auto „eine so klare narrative Kraft“ ausgestrahlt hat. Es sei ein Modell, dass nur für reines Fahrvergnügen gebaut worden ist und eine einzigartige Verbindung zwischen dem Menschen und dem Auto ermöglicht.

Bildquelle: Foto-VDW/depositphotos.com

Comments are closed.