Banner

DAX-Charttechnik: „Unter 9.300 Punkten könnte es heftiger werden“

0

„Wir haben ja schon in der ersten Handelswoche gesehen, dass es mit stärkeren Turbulenzen zugegangen ist, sehr, sehr starke Volatilität. China ist das Sorgenkind. Könnte sein, dass wir in den nächsten Wochen die Korrektur fortsetzen werden“, sagt Samir Boyardan von Mastertrends. Der Charttechniker warnt im Wirtschaft TV-Interview bei Manuel Koch: „Fällt die Marke von 9.300 Punkten, dann könnte es durchaus nich heftiger in diesem Jahr kommen.“

Comments are closed.