Banner

Bundesligavereine versteigern Trikots zugunsten der Deutschen Sporthilfe

0

23.522 Euro – diese Summe erzielten der FC Bayern München und Borussia Dortmund mit ihrer gemeinsamen Aktion: Beide Fußballvereine versteigerten bis Dienstagabend alle getragenen Trikots aus dem Bundesliga-Topspiel auf der Internetseite www.unitedcharity.de, Europas größtem Charity-Auktionsportal. Der gesamte Betrag kommt nun nach Angaben des Charity-Auktionsportals der Deutschen Sporthilfe und somit der Förderung olympischer und paralympischer Athleten anderer Sportarten zugute. Die Bestseller waren die Trikots von Manuel Neuer und Robert Lewandowski: Sie brachten jeweils 2025 Euro, gefolgt von Franck Ribéry mit 1800 Euro und Javi Martínez mit 1375 Euro.

United Charity ist Europas größtes Charity-Auktionsportal und versteigert einmalige Erlebnisse und Geschenke sowie Treffen mit Prominenten für Kinder in Not. Das Internet-Bietverfahren von United Charity ermöglicht es Menschen weltweit, orts- und zeitunabhängig mitzusteigern. Die United Charity gemeinnützige Stiftungs GmbH wurde von Dagmar und Karlheinz Kögel 2009 ins Leben gerufen. Seitdem wurden mehr als 8,3 Millionen Euro erzielt. Die Auktionserlöse fließen zu 100 Prozent in Projekte und Einrichtungen, die bedürftige Kinder unterstützen.

Die Stiftung Deutsche Sporthilfe unterstützt rund 4000 Nachwuchs- und Spitzenathleten in über 50 olympischen und paralympischen Sportarten sowie ausgewählten nicht-olympischen Disziplinen.

 

Bildquelle: imago images/Ulmer Pressebildagentur

Comments are closed.