Banner

Apple-Zahlen: iPhone bleibt Verkaufsschlager

0

Wieder mal gute Verkaufszahlen beim Technologiekonzern Apple: Der Umsatz stieg im Frühjahr deutlich an. Trotz der Gewinnsteigerung konnten die Anleger jedoch nicht überzeugt werden. Die Aktie gab nach.

Das iPhone wurde weiterhin stark verkauft. Insgesamt gingen 47,5 Millionen iPhones im dritten Geschäftsquartal über die Ladentische. Die Einnahmen stiegen auf 49,6 Milliarden Dollar, ein Drittel mehr als im Jahr zuvor. Apple verdiente mit 10,7 Milliarden Dollar satte 38 Prozent mehr.

Zahlen zu der Apple Watch wurden nicht genannt. In der Rubrik “Anderes” wurde die Uhr gemeinsam mit Ipod-Playern und der Fernsehbox Apple TV zusammengefasst vorgestellt. Die gesamten Einnahmen lagen bei 2,6 Milliarden Dollar. Dies ist ein Plus von 49 Prozent im Jahresvergleich. Es handelt sich um einen “großartigen Start”, so Konzernchef Tim Cook über die Apple Watch. Ob der Verkauf der Computer-Uhr jedoch zufriedenstellend war, bleibt trotzdem fraglich.
Im schwachen Computermarkt, stieg der Verkauf von Mac-Computern mit 4,8 Millionen Geräten um neun Prozent an. Beim iPad hingegen gingen die Verkaufszahlen um 18 Prozent mit 10,9 Millionen verkauften Geräten zurück.
Insgesamt übertrafen die Umsätze die Erwartungen. An der Börse hingegen gab die Aktie im nachbörslichen Handel um acht Prozent nach.
Foto: Andy Masuo, Flickr

Comments are closed.