Banner

The ticker hasn't been added

Apple geht gegen Kryptowährungen vor

0

Apple hat eine klare Botschaft für Kryptowährung-Enthusiasten: Nicht mit unseren Geräten. Das Unternehmen hat ausdrücklich die Apps aus ihrem App Store verbannt, die etwas mit dem Mining von Kryptowährungen zu tun haben. Das neue Verbot gilt für alle Apple-Plattformen.

Jede App, die Akkuladung entleert, übermäßige Hitze erzeugt und unnötige Belastung der Geräte verursacht, wird ab jetzt verboten sein. Investoren der Kryptowährungen können jedoch weiterhin Apps benutzen, um mit Bitcoin und Co. zu handeln, solange sie von zugelassenen Finanzinstituten stammen.

Dies ist das erste Mal, dass Apple eine klare Haltung zu den Kryptowährungen auf ihren Geräten veröffentlicht. Mining ist zu einer beliebten Möglichkeit geworden, Geld zu verdienen. Aber der Mining-Prozess benötigt viel Rechenleistung, was dazu führt, dass Nutzer teure Grafikkarten kaufen und große Mengen von Geräten nutzen, zu denen iPhones und iPads gehören.

 

Bild: Depositphotos.com/mSzandurski

Comments are closed.