Banner

Aktuell beliebte Reiseziele und Reisetrends der Deutschen

0

Eines der liebsten Vergnügen der Deutschen ist das Reisen. Daran wird sich auch im Jahr 2019 nichts ändern. Der Wirtschaft geht es gut und die Arbeitslosenquote ist auf dem niedrigsten Wert seit der Wiedervereinigung. Folglich ist bei vielen Menschen genügend Geld für einen ausgiebigen Urlaub vorhanden. Nach dem Jahrhundertsommer 2018 erwarten die deutschen Küstengebiete erneut einen Besucheransturm.

 

Deutschland ist den Deutschen das liebste Reiseziel

Etwa 34 Prozent der Deutschen verbrachten 2018 ihren Urlaub im eigenen Land. Gefolgt wird die Bundesrepublik von Spanien mit knapp 13 Prozent, Italien mit 10 Prozent und Österreich, Griechenland und der Türkei mit jeweils 4 Prozent. 12 Prozent der Deutschen zog es über die Grenzen des europäischen Kontinents hinaus. Bei den Fernreisenden waren Nordamerika und Ostasien mit knapp 3 Prozent die beliebtesten Reiseziele.

Geschäftsführer Michael Püschmann der Buchungswelt GmbH sagt: „Besonders der Jahrhundertsommer sorgte an deutschen Küstenregionen für ausgebuchte Hotelzimmer.“ Mecklenburg-Vorpommern lag 2018 mit einem Urlauberanteil von 8 Prozent noch vor Bayern, welches 7,2 Prozent der Deutschen locken konnte. Auch Niedersachsen und Schleswig-Holstein waren mit jeweils 4 Prozent Urlauberanteil beliebt bei den Touristen.

Für das kommende Jahr sind die Prognosen ähnlich, jedoch ist davon auszugehen, dass die Türkei und Ägypten in der Gunst der Urlauber wieder steigen werden. In den letzten Jahren nahm der Besucherandrang in diesen Ländern wegen innenpolitischer Unruhen ab. So langsam scheint sich die Situation jedoch zu entspannen und gerade in den Urlaubsgebieten war ohnehin wenig von der politischen Spannung zu spüren. Schnäppchenjäger können sich dies zunutze machen, da die Reiseanbieter mit günstigen Preisen locken, um die Touristen wieder ins Land zu holen.

Um jedoch wirklich bei dem Urlaub sparen zu können, sollte man möglichst frühzeitig die Reise buchen. Besonders Online-Reisebüros warten oft mit sehr günstigen Preisen auf.

 

Individuelle Reisen werden beliebter

nach einem individuellen Charakter der eigenen Reise.“ Ob mit dem Van durch Portugal oder dem Rucksack durch Skandinavien, einige Reiseveranstalter haben sich auf Individualreisen spezialisiert und arbeiten nach den Wünschen der Kunden, um diesen ein möglichst individuelles und abwechslungsreiches Angebot anzubieten. Aber auch Reiseführer wie „Lonely Planet“ sind längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen und führen Reisende an Regionen, die noch nicht von der Tourismus-Industrie erfasst worden sind.

Für das Jahr 2019 hat der Travel-Guide eine Liste mit den besten Reiseländern zusammengestellt:

  • Platz 1: Sri Lanka

Sri Lanka war lange Zeit ein Geheimtipp für Backpacker und Surfer, doch bietet das Land mittlerweile reichliche Angebote für Pauschalurlauber und Ökotouristen. Neben wunderschönen, wilden Stränden hat das Land mystische Tempel und Nationalparks mit freilebenden Elefanten für seine Besucher zu bieten.

 

  • Platz 2: Deutschland

Deutschland wird weltweit wegen seiner Architektur, Kultur und natürlich auch dem Bier geschätzt. 2019 feiert die Bundesrepublik zusätzlich 100 Jahre Bauhaus-Stil, womit der Reiseführer Reisende in ein wenig bekanntes kulturelles Kapitel Deutschlands einladen will.

 

  • Platz 3: Simbabwe

Das Land im subtropischen Gürtel des südlichen Afrikas zählt zu den sichersten Ländern des Kontinents. Simbabwe hat ein unglaubliches Naturerbe vorzuweisen mit zahlreichen Nationalparks und einem unvergleichlichen Blick auf die Viktoriafälle.

 

  • Platz 4: Panama

Das Land, das mit dem Panama-Kanal den Atlantik und den Pazifik verbindet, hat landschaftlich von Tropenwäldern über weiße Strände bis hin zu einzigartigen Vulkanlandschaften alles Mögliche zu bieten. Auch blickt 2019 Panama-Stadt auf ihr 500-jähriges Bestehen zurück und wird dieses mit einem großen Fest feiern.

 

  • Platz 5: Kirgistan

Kirgistan ist noch weitestgehend unberührt und besticht mit kargen Ebenen, Wüsten-Canyons und türkisen Bergseen. Das Land ist besonders für Abenteurer die richtige Adresse.

 

Nachhaltigkeit wird beim Reisen immer wichtiger

„Die Menschen werden bei dem Thema Nachhaltigkeit immer sensibler“, sagt Michael Püschmann. „Egal ob CO2-Fußabdruck oder Plastikverbrauch, auch der Urlaub soll die Umwelt nicht weiter belasten.“ Daher verzichten immer mehr Menschen auf die Flugreise und gelangen an ihre Ziele mit der Bahn oder mit dem Auto. Dadurch werden nahe Reiseziele wie die skandinavischen Länder immer beliebter. Aber auch Portugal, das lange Zeit neben Spanien relativ unbeachtet geblieben ist, erfreut sich wachsender Touristenzahlen.

Zusätzlich wird das Angebot von Ökotourismus immer breiter. Hierbei ist zum einen ein nachhaltiges Reiseerlebnis gemeint, aber auch ein naturnahes. So bieten die Reisanbieter auch Fernreisen in Naturreservate an und ermöglichen hier den Reisenden den Kontakt mit der Wildnis.

 

Bild: magann/depositphotos.com

Comments are closed.