Banner

Tesla erneut im Fokus

0

Bahnt sich da ein neuer Durchbruch an? Während die deutsche Autoindustrie in Sachen E-Mobilität nur mäßig auf Touren kommt, sprengt der Marktführer aus Übersee aktuell alle Rekorde. Nun ist Elon Musk dabei, erneut ganz neue Maßstäbe zu setzen. Teslas Antrag bei der chinesischen Regierung für den Bau neuer Fahrzeuge mit längerer Reichweite, lässt die Autoindustrie aufhorchen.

Im April 2020 wird Elon Musk vermutlich Teslas Zukunftsstrategie in Sachen Akkus vorstellen und bereits jetzt lässt sich erahnen, wohin der Trend bald gehen könnte. Aktuell befindet sich Tesla in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem chinesischen Batteriehersteller CATL. Hintergrund für die Gespräche ist, dass Tesla in China Kobaltfreie Akkus einsetzen möchte.

Die von CATL entwickelten Akkus, gelten als Innovation auf dem Markt. Denn im Gegensatz zu den bisher genutzten Akkus, werden die Zellen direkt in den Batteriepack integriert. Eine höhere Dichte garantiert mehr Reichweite. Ein weiterer Aspekt der Tesla entgegenkommen würde ist, dass die Kosten für die Herstellung der neuen Akkus geringer sind und Tesla so die Preise für zukünftigen Fahrzeuge senken könnte.

Kommen beide Unternehmen zu einem Abschluss, würde Tesla erneut einen ganz neuen Trend setzen. Denn die Kritik an der Kobaltgewinnung ist äußerst hoch. Umweltschädlich, Kinderarbeit und Korruption, sind nur einige Behauptungen, die stets mit der Kobaltgewinnung in Verbindung gebracht werden.

 

Bildquelle: depositphotos.com/ifeelstock

Comments are closed.