Banner

Bitcoin vor dem Durchbruch

0

Für viele ist es noch immer einer mysteriöse Kunstwährung. Nicht selten wird Bitcoin als Betrug bezeichnet. Dennoch steigt der Preis auf immer neue Rekordstände. Seit Jahresanfang hat sich der Wert mehr als verfünffacht. Und damit alle anderen Assetklassen geschlagen. Die Marktkapitalisierung liegt bei mittlerweile knapp 100 Milliarden Dollar. Gerade in Asien investieren immer mehr Anleger ihr Geld in Kryptowährungen. Jetzt könnte Bitcoin vor dem endgültigen Durchbruch stehen.

Angeblich will der weltgrößte Internethändler Amazon Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren. Laut Medienberichten könnte Amazon diesen Schritt bereits in dieser Woche mit Vorlage der Quartalszahlen ankündigen. Amazon wäre damit der erste Weltkonzern, der eine Kryptowährung als Zahlungsmittel annimmt. Und für Bitcoin ein weiterer Meilenstein. Amazon könnte demnach eine eigene „Währung“ kreieren, in die Bitcoins nach festgelegten Regeln umgetauscht werden.

Der Markt für Kryptowährungen ist in den letzten Monaten rasant gewachsen. Mittlerweile gibt es weltweit fast 1000 digitale Währungen. Bei vielen ist Anlegern dennoch zu großer Vorsicht zu raten. Außerdem sollten Anleger die Risiken beachten. Kryptowährungen unterliegen keiner Aufsicht und keiner Kontrolle. Bei einem Verlust gibt es keinen Schadenersatz. Zudem greifen Länder wie China und Russland mittlerweile in den Handel ein und führen eigene, staatlich kontrollierte Kryptowährungen ein.

Quelle: spaxiax/ depositphoto

Comments are closed.