Banner

The ticker hasn't been added

Welthandelsorganisation warnt vor Millionen gefährdeten Arbeitsplätzen

0

Das globale Handelssystem steht vor einer Krise und könnte Millionen von Arbeitnehmern den Job kosten, warnte die Welthandelsorganisation. Nach ihrer Meinung müssten die Politiker wichtige Schritte unternehmen, um die anhaltenden Spannungen zwischen großen Mächten wie China und den USA zu lindern. Vor allem ist es US-Präsident Donald Trump, der dabei im Vordergrund steht. Dieser befindet sich derzeit in einem Handelskrieg mit China, indem er Milliarden US-Dollar in Strafzölle verhängt.

„Ohne Maßnahmen zur Lockerung der Spannungen und zur Wiederaufnahme der Zusammenarbeit im Handel könnten wir dem multilateralen Handelssystem ernsthaften Schaden zufügen. Die langfristigen wirtschaftlichen Folgen könnten gravierend sein. Potenziell müssten Millionen von Arbeitnehmern neue Arbeitsplätze finden. Die Frage ist nicht, ob das Szenario nach einem Handelskrieg negative Auswirkungen hätte, sondern wie schrecklich die Auswirkungen sein werden“, sagte WTO-Chef Roberto Azevêdo.

 

Bild: AlexBrylov/depositphotos.com

Comments are closed.