Banner

The ticker hasn't been added

Uber streicht selbstfahrende Lkw

0

Uber hat nun bekannt gegeben, dass sich das Unternehmen nur noch auf autonome Autos konzentriert und die selbstfahrenden Lkw nicht länger entwickelt werden. Das Lkw-Programm startete 2016 mit einem kleinen Team in San Francisco und konnte später im selben Jahr die erste kommerzielle Lieferung verzeichnen. Der Lastwagen fuhr mit einer Lieferung Budweiser Bier knapp 200 Kilometer entlang einer Autobahn in Colorado. Die Idee hinter den selbstfahrenden Lastkraftwagen war zunächst, die Sicherheit und Effizienz der Lkw-Branche zu verbessern.

Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass sich Uber mit Problemen konfrontiert sieht. Anfang des Jahres kam es in einem Vorort von Phoenix zu einem schweren Unfall mit einem autonomen Auto und einer Fußgängerin. Weder die Sensoren des Autos noch der Fahrer reagierte rechtzeitig, was zum Tod der 49-jährigen Fußgängerin führte. Nach dem Unfall wurde Uber die Zulassung in Arizona entzogen und durfte in dem Bundesstaat keine selbstfahrenden Autos mehr testen. Auch die Lkw waren zu der Zeit noch in Arizona unterwegs. Erst kürzlich hat Uber den Betrieb wieder in Pennsylvania aufgenommen.

„Wir glauben, dass es der beste Weg ist, die Energie und das Know-how unseres gesamten Teams nur auf diesen Bereich zu konzentrieren“, sagte Eric Meyhofer, Leiter der Uber Advanced Technologies Group.

 

Bild: Afotoeu/depositphotos.com

Comments are closed.