Banner
  • NDX5921.5249+0.3018 +0.0051%
  • FTSE7452.91-34.96 -0.47%
  • AORD5771.20-34.50 -0.59%
  • AXJO5722.80-38.70 -0.67%
  • DAX12240.06-207.19 -1.66%
  • MDAX24556.07-300.81 -1.21%
  • SDAX11059.68-55.59 -0.50%
  • TECDAX2274.87-16.98 -0.74%
  • AUD/USD0.7911
  • USD/JPY111.1530
  • USD/EUR0.8572
To show stock chart

Teslas Model 3: Erster Besitzer verschenkt sein Auto

0

Das Model 3 soll Tesla zum ganz großen Durchbruch verhelfen. Mehr als 400.000 Vorbestellungen gibt es bis jetzt. Jeder Kunde musste mindestens 1.000 Dollar Anzahlung leisten. Vom ersten in Serie produzierten Fahrzeug hängt ab, ob es Tesla schafft, sich vom teuren Nischen- zu einem Massenanbieter zu wandeln. Am vergangenen Freitag ist die Produktion angelaufen – das erste Fahrzeug wurde jetzt ausgeliefert.

Der erste Kunde ist eigentlich Ira Ehrenpreis. Er ist Vorstandsmitglied bei Tesla. Aber statt es zu behalten, hat er das Fahrzeug mit der Seriennummer SN1 dem Tesla-Chef Elon Musk geschenkt. Und zwar nachträglich zu dessen 46. Geburtstag.

Im kommenden Monat will der Elektroautopionier 100 Model 3 bauen. Im September sollen es schon 1.500 sein. Und ab Dezember monatlich 20.000 Stück. Kunden in Deutschland werden voraussichtlich ab Mitte 2018 beliefert. Model 3-Fahrzeuge sollen 35.000 Dollar kosten.

Die Tesla-Aktie ist in den letzten Wochen deutlich eingeknickt. Zahlreiche Analysten glauben nicht, dass Tesla die anvisierten Produktionszahlen planmäßig erreichen kann.

 

Bild: depositphotos

Comments are closed.