Banner
  • Loading stock data...

Tesla baut Giga-Fabrik in Shanghai

0

Es ist das erste Mal, dass China einem ausländischen Autohersteller erlaubt, eine Fabrik zu bauen, ohne dass ein chinesisches Unternehmen als Partner fungiert. Tesla-CEO Elon Musk ist derzeit in Asien unterwegs und unterzeichnete am Dienstag in Shanghai ein Abkommen, um eine Fabrik mit einer Kapazität von bis zu 500.000 Fahrzeugen pro Jahr zu bauen. Für Shanghai ist es das größte von einem ausländischen Unternehmen finanzierte Fertigungsprojekt in der Geschichte des Landes. Tesla plant den Bau des neuen Werks nach zwei Jahren fertigstellen zu können. Nach weiteren zwei bis drei Jahren soll die volle Kapazität erreicht werden.

„Tesla fühlt sich dem chinesischen Markt verpflichtet und wir freuen uns darauf, hier noch mehr Autos für unsere Kunden bauen zu können. Wir sind von der Schönheit und Energie Shanghais beeindruckt und möchten, dass unsere Fabrik dazu beiträgt“, hieß es von Tesla.

Tesla-Aktien stiegen derweil um 1,5 Prozent, obwohl sich einige Analysten die Frage stellen, wo das Unternehmen das nötige Kapital für den Bau und die Besetzung eines solch großen Werks erhalten werde.

 

 

Bilder: depositphotos.com/Travos, ifeelstock | Bildmontage by WirtschaftTV

Comments are closed.