Banner

The ticker hasn't been added

Starbucks plant neues Geschäft für Gehörlose

0

Am Donnerstag gab Starbucks bekannt, dass sie noch in diesem Jahr den ersten Laden für Gehörlose eröffnen wollen. Der sogenannte „Signing Store“ wird 20-25 Angestellte aus den gesamten Vereinigten Staaten einstellen, welche die amerikanische Gebärdensprache ASL beherrschen. Für Gehörlose bedeutet das ein leichtes und effizientes kommunizieren im Café.
„Dies ist ein historischer Moment in Starbucks andauernder Bestrebung, mit der gehörlosen und schwerhörigen Gemeinschaft in Verbindung zu treten, gehörlose und schwerhörige Menschen einzustellen und integrativer, zugänglicher und gastfreundlicher für alle zu sein“, sagte Rossmann Williams, Starbucks Executive Vice President of US Retail.
Zusätzlich zu gehörlosen Mitarbeitern wird der Store in Washington Kunst von gehörlosen und schwerhörigen Künstlern haben und Veranstaltungen für die Gehörlosengemeinschaft vor Ort veranstalten. Inspiriert wurde das neue Café von einem ähnlichen Geschäft in Malaysia, welches Starbucks im Jahre 2016 eröffnet hat.

 

Bild: depositphotos.com/bedobedo

Comments are closed.