Banner
  • NDX5919.6499-15.2637 -0.2572%
  • FTSE7312.94+49.04 +0.68%
  • AORD5740.60+23.90 +0.42%
  • AXJO5682.10+26.70 +0.47%
  • DAX12596.15-3.88 -0.03%
  • MDAX25625.62+43.03 +0.17%
  • SDAX11822.31+34.32 +0.29%
  • TECDAX2400.56+12.40 +0.52%
  • AUD/USD0.7974
  • USD/JPY112.0190
  • USD/EUR0.8357
To show stock chart

Kein Scherz: US-Regierung trainiert Zombie-Angriff

0

Das US-Militär war schon immer der einzige Ort in der Regierung, an dem es einen Plan für wirklich jedes Szenario gibt. Immer in Vorbereitung und bereit, eine Blaupause aus dem Regal zu holen.

Da wundert es keinen, dass es sogar einen Plan des Verteidigungsministeriums gibt, in dem Fall, dass Zombies angreifen und es für die Streitkräfte heißt, fleischfressende Untote zu beseitigen. Das Ziel dabei ist es, die „Heiligkeit des menschlichen Lebens“ unter allen „nicht-Zombie-Menschen“ zu bewahren.

Sogar das Landesparlament in Illinois stimmte Donnerstag der „Resolution 0030“ zu, die für Oktober einen „Zombie Preparedness Month“ fordert. Damit sollen die Einwohner des Staates auf die verschiedenen Naturkatastrophen vorbereitet werden.

„Wenn die Bürger von Illinois für Zombies vorbereitet sind, dann sind Sie für jede Naturkatastrophe bereit. Während eine Zombie-Apokalypse nie passieren könnte, ist die Vorbereitung für ein solches Ereignis dasselbe, wie für jede andere Naturkatastrophe“, heißt es in der Resolution.

 

 

 

Bild: Depositphotos peus

JC

Comments are closed.