Banner
  • Loading stock data...

Headhunting für Fach- und Führungskräfte

0

Der Fachkräftemangel lässt die Wirtschaft in Deutschland neue Wege beschreiten. Schließlich kosten unbesetzte Positionen gerade in Führungsetagen bares Geld. Entscheidungen werden verschoben, Projekte bleiben unbearbeitet, Fristen platzen, das Verhältnis zu Kunden und Geschäftspartnern leidet. Doch die nötigen Profis sind kaum noch zu finden, selbst Fachkräfte aus dem Ausland eignen sich selten sofort für spezialisierte Führungspositionen.

 

Führungspersonal mit professioneller Unterstützung finden

Auch kleinere und mittlere Unternehmen nehmen deshalb immer häufiger die Unterstützung von professionellen Personalberatern in Anspruch. Gute Personalmanagement-Firmen sind auf einzelne Branchen spezialisiert, kennen die Märkte und haben Kontakt-Netzwerke weit über die Kandidaten von Arbeitsamt und Online-Portalen hinaus. Das Personalmanagement-Unternehmen serviceline hat Standorte in Berlin, Hamburg, München und Düsseldorf und hat sich auf Office-Management, Finanz- und Rechnungswesen sowie Technik und Ingenieurswesen spezialisiert.

 

Headhunting mit Personalmanagern

Personalmanager wissen genau, wo ein spezieller Ingenieur, ein Controller oder ein geeigneter Projektmanager sitzt. Dabei suchen Personalberater bundesweit und nicht selten auch im Ausland. Beim Headhunting wird zunächst eine detaillierte Profilbeschreibung mit dem suchenden Unternehmen erstellt. Dabei geht es nicht nur um fachliche Qualifikationen. Gerade bei Führungspositionen spielen Soft Skills wie Kontaktfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit oder Führungsstil eine wichtige Rolle.

 

Diskrete Anfragen bei der Konkurrenz

Mit dem Anforderungsprofil an den gesuchten Kandidaten nehmen die Personalberater ihre Suche auf. Dabei kommen Datenbanken und bestehende Netze zum Einsatz. Aber die Personalvermittler fühlen auch diskret in Unternehmen vor, ob ein geeigneter Kandidat vielleicht zu einem Firmenwechsel bereit ist. Beim Headhunting profitieren die Personaler von ihrer langjährigen Branchenerfahrung und ihren guten Kontakten. Signalisiert ein Kandidat mögliche Wechselbereitschaft, werden diskrete Gesprächsrunden vereinbart.

 

Eingrenzung auf passgenaue Kandidaten

Zunächst werden die fachlichen Qualifikationen des Kandidaten geklärt, seine Soft Skills abgewogen und seine längerfristigen Ziele und Erwartungen mit der vakanten Position abgeglichen. Gute Personalberater filtern aus mehreren qualifizierten Köpfen nur wenige passgenaue Kandidaten, die sie diskret dem suchenden Unternehmen präsentieren. Denn das Headhunting dient nicht nur der Besetzung einer Stelle. Es soll dem Auftraggeber Zeit und Geld ersparen, indem eine wirklich längerfristig geeignete Fach- oder Führungskraft gefunden wird. Dies erfordert viel Fingerspitzengefühl, Erfahrung und Empathie für beide Seiten.

 

Unterstützung bei den Jobverhandlungen

An den Vorstellungsgesprächen zwischen Kandidat und Unternehmen sind die Personalberater meist beteiligt, um wichtige Aspekte einzubringen. Auch bei der Vertragsgestaltung und der Auflösung des bisherigen Arbeitsvertrages des Kandidaten können die Personalberater helfen. Im besten Fall führt Headhunting zu einem schnellen, geräuschlosen Positionswechsel einer Führungskraft.
Übrigens können auch Jobsuchende eine Personal-Management-Agentur mit dem Headhunting beauftragen. Die Personalberater suchen dann bei entsprechender Qualifikation den Traumjob für den Bewerber – ohne Klinkenputzen und unnötige Bewerbungen.

 

Bild: © serviceline PERSONAL-MANAGEMENT GMBH & CO. KG

Comments are closed.