Banner

Gold und Silber in Schweizer Abwasser

0

In der Schweiz werden jedes Jahr großen Mengen an Gold und Silber über das Abwasser entsorgt. Wie eine Analyse der Schweizer Forschungsgesellschaft Eawag ergeben hat, würden Kläranlagen pro Jahr rund 3000 kg Silber und rund 43 kg Gold sammeln. Der aktuelle Wert liege bei rund 2,6 Millionen Euro. Außerdem wurden auch zahlreiche sogenannte Seltene Erden nachgewiesen. Ein Großteil der Edelmetalle stamme aus der Industrieproduktion. Beispielsweise aus der Chemie- und Pharmaindustrie sowie aus der Hightechforschung. Da die Rückstände sehr groß seien, würde sich in einzelnen Regionen sogar eine Rückgewinnung lohnen. Die Forschungsgesellschaft hat insgesamt 64 Kläranlagen systematisch untersucht. Die Studie wurde vom Schweizer Umweltbundesamt in Auftrag gegeben.

 

 

Bild: depositphotos/Inokos, thebackground

Comments are closed.