Banner

The ticker hasn't been added

Fitness-App verrät ausversehen Standorte von Soldaten und Spionen

0

Fitness-Apps können Ihnen helfen, Ihre Runden, verbrannten Kalorien und vielleicht sogar Ihre Herzfrequenz zu verfolgen. Wenn Sie jedoch ein Gerät des Herstellers Polar besitzen und die zugehörige App verwenden, können diese Informationen in falsche Hände geraten.

Was nach einem harmlosen Daten-Sharing aussieht, könnte zu einer gefährlichen Sicherheitslücke werden. So soll die Fitness-App Polar Flow den Standort von Militär- und Regierungspersonal öffentlich zugänglich gemacht haben. Betroffen sind Agenten und militärisches Personal des MI6, des Weißes Hauses und der GCHQ.

Polar hat sich mittlerweile entschuldigt und die Funktionen der App angehalten, die sensible Informationen beinhalten. Außerdem fügte das Unternehmen hinzu, dass es keine Datenschutzverletzung von privaten Daten gegeben haben soll und derzeit daran gearbeitet wird, die Kunden daran zu erinnern, ihre GPS-Daten nicht versehentlich öffentlich zu teilen.

 

 

Bild: depositphotos.com/Syda_Productions

Comments are closed.