Banner

Dramatischer Kahlschlag bei Siemens

0

Der Siemens-Konzern steht offenbar vor einer der größten Umbaumaßnahmen der Unternehmensgeschichte. Tausenden Mitarbeitern droht der Verlust ihres Arbeitsplatzes. Geschlossen werden sollen ganze Standorte in Deutschland. Betroffen ist die größte Sparte des Unternehmens: Stromerzeugung, Gas & Öl.

Medienberichten zufolge reagiert Siemens damit auf den drastischen Nachfragerückgang bei großen gasbetriebenen Kraftwerken mit hochpreisigen Gasturbinen. Wegen der Energiewende werden immer weniger konventionelle Kraftwerke gebaut. Bei Siemens sind die Aufträge in dem Bereich zuletzt um 40 Prozent eingebrochen. Zudem verläuft das Geschäft mit Ausrüstungen schlecht.

Derzeit arbeiten in der Sparte weltweit rund 30.000 Mitarbeiter, davon 14.200 in Deutschland. An der Schließung von kleineren Standorten werde wohl keiner vorbeikommen. Der Stellenabbau solle sozialverträglich stattfinden.

 

Bild: www.siemens.com/presse

Comments are closed.