Banner

Dieses Startup macht Berliner Familie zu Millionären

0

Ist die Geschichte zweier Brüder und deren Familie, die zeigt, wie man mit einer guten Idee und viel Fleiß zu Millionären werden kann. In nur wenigen Jahren haben Raphael und Maxim Nitsche eine App entwickelt, diese erfolgreich auf den Markt gebracht und jetzt für 20 Millionen Euro verkauft.

Bekannt sind die beiden aus der Show „Die Höhle des Löwen“. Dort stellten sie 2015 ihre Lernapp „Math42“ vor. Das kam gut an und kurze Zeit später hatten sie ihre erste Finanzierungsrunde unter Dach und Fach. Der Verleger Michael Klett, dem der Bildungsverlag Klett gehört, stecke einen sechsstelligen Betrag in Math42. Ein Jahr investierte Klett weitere 500.000 Euro.

Jetzt wurde Math42 an den US-Konzern Chegg verkauft. Chegg vertreibt und verleiht Schulbücher über das Internet und hat eine Marktkapitalisierung von 1,7 Milliarden US-Dollar. Ein Großteil der 20 Millionen geht an die beiden Entwickler der App und ihre Familie. Ihr gehörte bis zuletzt ein Großteil der App.

Math42 eine Nachhilfe-App. Mit ihr werden Schülern Rechenvorgänge und Formeln erklärt.

 

Bild: Math42

Comments are closed.