Banner
  • Loading stock data...

Die Wirtschaft von Macao: Vorbild oder glänzender Reinfall?

0

Nur 50 Kilometer von Hong Kong entfernt liegt eine neue Hauptstadt des Glücksspiels – Macao. Diese Stadt ist eine ehemalige europäische Kolonie, deswegen gibt es hier 2 Kulturen: portugiesische und chinesische. 23 Millionen Touristen lockt Macau jedes Jahr an und Tourismus ist ein wichtiger Motor für eine branchenübergreifende nachhaltige Entwicklung und Wirtschaftsfaktor, der zu Wachstum und Beschäftigung der Bevölkerung von China beiträgt.

Stellen Sie sich die Frage, was diese Stadt so attraktiv für Touristen macht? Die Antwort ist einfach und eindeutig – Casinos. Die Steuereinnahmen aus der Glücksspielindustrie in dieser ehemaligen Koloniestadt finanzieren bis zu 70 % des Staatshaushaltes. Nur vor 40 Jahren war Macau für die Herstellung von Keramiken und Lederwaren bekannt, aber jetzt dominiert deutlich die Casino-Branche. Jetzt können nur wenige Online-Casinos, wie z.B. casino.netbet.de, solche harte Konkurrenz standhalten.

Von großer Bedeutung für dieses Glücksspieleldorado der Volksrepublik China sind die Wirtschaftsrahmenbedingungen, die hier bis 2049 vereinbart wurden. Laut diesen Rahmenbedingungen erklärt man diese Stadt als ein unabhängiges Zoll- und Steuergebiet. Noch eine interessante Tatsache ist, dass alle Glücksspiele in China außer dem staatlichen Lotto verboten sind. Legales Glücksspiel ist nur in Macao möglich.

In der letzten Zeit wird aber immer öfter der „Rückzugsplan“ der wirtschaftlichen Entwicklung von Macao diskutiert. Laut diesem Plan sollte die Umstellung der Wirtschaft in 5 Jahren erledigt werden. Die Regierung will den Markt von der Spielbranche „entwöhnen“. Auf dem Plan steht die Gewinnsteigerung in solchen Bereichen, wie Einzelhandel, Hotellerie und Gesundheitstourismus.

 

Im Großen und Ganzen gibt es 3 Richtungen für Diversifikation der Wirtschaft:

  1. Horizontale Diversifikation. Man erweitert das Angebot mit neuen Produkten oder bietet schon vorhandene Waren auf neuen Märkten an.
  2. Vertikale Diversifikation. Man erweitert die Wertschöpfungskette, den Kreis der Geschäftspartner, der Lieferanten und der Kunden.
  3. Laterale Diversifikation. Man weitet das Leistungsprogramm und die Assets im Rahmen der Geldanlage aus.

 

Die Regierung der Republik China kämpft gegen korrupte Beamten, die ihr Geld und ihre Einkünfte aus Straftaten in Macau waschen, führt viele Reformen durch, deswegen macht jetzt die Glücksspielbranche wirklich schwere Zeiten durch.

Die Analysten haben ihre Prognosen für Glücksspieleinnahmen in Macau um das Vielfache gesenkt, weil der chinesische Präsident Xi Jinping bekannt gab, dass er den Kampf gegen die grassierende Korruption ausweiten möchte. Dabei macht seine Kampagne auch vor hochrangigen Parteimitgliedern und Militärs nicht halt, da sich das Wirtschaftswachstum von China in der letzten Zeit verlangsamt hat. Alle Experten sind heugierig darauf, inwieweit solche Politik die Glücksspielindustrie beeinflusst.

 

 

Bild: cozyta/depositphotos

Comments are closed.