Banner

Die Bedeutung des Glücksspiels für die Wirtschaft in Deutschland

0

Das Glücksspiel ist eine mittlerweile wieder boomende Wirtschaft. Es gibt kaum einen Zweig der derzeit so viel Aufwind erfährt. Allerdings nicht so wie man sich das vielleicht wünschen könnte. Klassische Spielbanken und Casinos machen mittlerweile immer mehr Verluste und müssen vielerorts schließen. Spielbanken werden kaum noch mit richtigen Live-Action Tischen bestückt, sondern viel mehr mit Videopoker Automaten, Slots Spielen und dergleichen. Kleinere Spielhallen, die mittlerweile gar nicht mehr so klein sind, häufen sich dagegen. Immer mehr dieser kleinen Minicasinos machen in Deutschland auf. Dem weniger gehobeneren Zweig scheint es also deutlich besser zu gehen.

Der Wirtschaftszweig im Glücksspiel der allerdings am meisten wächst sind Online Casinos. Unternehmen wie All Slots casino online wachsen fast täglich. Die Internetbranche im allgemeinen im Glücksspielsektor sehr auf. Seitdem vor einigen Jahren die Strafbarkeit des Glücksspieles im Internet abgeschafft worden ist schießen immer mehr Casinos aus dem Boden. Fast täglich eröffnen im Internet neue Seiten die sich eurem Geld bemächtigen wollen. Dennoch ist es für deutsche Kunden recht einfach ein legales online Casino zu finden. Man muss lediglich darauf achten das man ein Unternehmen wählt das eine europäische Lizenz hat. Ein Online Casino kann also auch in Spanien sein, auf Malta oder in einem anderen europäischen Mitgliedsland. Das bedeutet aber auch das diese Unternehmen Geld aus Deutschland potentiell abziehen können.

Das ist für die deutsche Wirtschaft ja nun wieder weniger gut wenn die deutschen ihr Geld lieber in einem anderen Land ausgeben als bei uns. Natürlich ist das nach geltendem EU Recht vollkommen in Ordnung, denn seitdem das online Glücksspiel in Deutschland legal ist muss man sich nur an geltendes EU Recht halten. Als deutscher Spieler bricht man sich natürlich keinen Zacken aus der Krone wenn man sich ein deutsches Online Casino sucht, die gibt es ebenfalls genauso viele wie überall anders auch. Dennoch ist die Summe, die täglich an ausländische Casinounternehmen gezahlt werden muss nicht unerheblich und all das ist natürlich Geld das der deutschen Wirtschaft fehlt.

Die inländische Glücksspielbranche ist aber genauso auf dem Vormarsch wie die im Internet. In den letzten Monaten eröffnen immer mehr kleinere Spielhallen. Diese Spielhallen werden angeblich immer mehr von Immigranten genutzt. Dieses Gerücht hält sich durchaus hartnäckig, vor allem im Internet. Sicherlich ist es nicht erwiesen das Flüchtlinge die Glücksspielbranche bei uns im Land fördern, aber es gibt durchaus Zusammenhänge.

Das stationäre Glücksspiel hat es in Deutschland aber auch schwer denn vor einigen Jahren wurden Jackpotspiele in Deutschland offiziell verboten, zumindest was die kleinen Spielhallen angeht. Offenbar hat der Gesetzgeber es hier nicht so genau genommen, denn im Internet sind Jackpotspiele immer noch präsent und das durchaus auch in den lizensierten Casinos. Im stationären deutschen Glücksspiel sind sie aber aufgrund der Tatsache verboten worden weil sie offiziell als „Verleitung zum Glücksspiel“ angesehen worden sind. Eigentlich ist es schade das die klassischen Spielhallen diese Services nicht mehr anbieten dürfen, genauso wie Kundenkarten mit Bonusfunktion und dergleichen. Boni in Online Casinos hingegen wurden nicht verboten. Vielleicht ist das ja sogar eine unfaire Bevorteilung und wird irgendwann einmal vor Gericht verhandelt werden müssen.

 

Bild: a41cats/depositphotos

Comments are closed.