Banner
  • Loading stock data...

Dadurch spart Apple 50 Milliarden an Steuern

0

Der Technologiekonzern Apple beschert US-Präsident Donald Trump einen Riesenerfolg. Der US-Konzern hat angekündigt, nahezu alle Gewinne, die sich auf Auslandskonten befinden, zurück in die USA zu transferieren. Darauf werde das Unternehmen 38 Milliarden Dollar Steuern zahlen. Apple hat jüngsten Daten zufolge rund 252 Milliarden Dollar im Ausland liegen. Apple hat sich nun zu dem Schritt entschlossen, weil US-Präsident Trump den Steuersatz deutlich abgesenkt hat. Bislang mussten US-Unternehmen bei der Übertragung von Gewinnen in die USA 35 Prozent Steuern an den Fiskus abführen. Nun ist eine Steuerzahlung von 8,5 bis 15 Prozent fällig.

Durch Trumps Steuerreform spart Apple rund 50 Milliarden Dollar an Steuern. Bei einem Steuersatz von 35 Prozent hätte Apple gut 88 Milliarden Dollar abführen müssen. Gleichzeitig will Apple in den nächsten fünf Jahren 30 Milliarden Dollar investieren und damit 20.000 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. Geplant ist unter anderem ein neuer Apple-Campus.

 

Bild: Depositphotos/bernardbodo

Comments are closed.