Banner

The ticker hasn't been added

Bier: Warum es bald doppelt so teuer sein könnte

0

Hurrikane, Waldbrände und Überschwemmungen sind nur ein Teil der Folgen des Klimawandels. Klimaforscher warnen seit Jahren, dass die steigenden Temperaturen einen großen Einfluss auf das Leben der Menschen haben wird. Einem neuen Bericht zufolge deutet der Klimawandel auf eine weitere Konsequenz hin. Bier könnte um einiges teurer werden oder komplett verschwinden.

Das wohl wichtigste Getreide zur Herstellung des beliebtesten alkoholischen Getränks der Welt ist Gerste. Durch die steigenden Temperaturen könnte es in den kommenden Jahrzehnten dazu kommen, dass es die Erträge um ein Vielfaches schrumpfen wird. Es sind vor allem die Hitzewellen und Dürreperioden, die dem Getreide zusetzen werden. Weniger Gerste bedeutet Bierknappheit und ansteigende Preise. Am stärksten betroffen wären China, gefolgt von den USA, Deutschland und Russland. Es wird erwartet, dass der weltweite Verbrauch von Bier um 4-16 Prozent sinken wird.

 

Bild: gstockstudio/depositphotos.com

Comments are closed.